Neubau des "Hochbehälter Polch"

Das Bauwerk & dessen Bedeutung

Zur Verbesserung des Trinkwassernetzes wurde für den WVZ “Maifel-Eifel” ein Hochbehälter mit rd. 3.000 m³ Nutzvolumen errichtet.
Die Umsetzung erfolgte als Stahlbeton-Brillenbehälter.
Die beiden Becken haben einen Durchmesser von 20,00m und wurden als rotationssymmetrischer Schale berechnet.
Die Deckenplatte ist durch 6 Rundstützen punktförmig unterstützt.
Das Bauwerk wurde in Ortbeton Bauweise hergestellt. Die vorgelagerte Schieberkammer wurde statisch entkoppelt und im Sichtbereich mit Naturstein verblendet.
Die Rundbehälter sind mit Erde überschüttet. 

01_Grundriss
02_Schnitt
Voriger
Nächster

Zahlen & Fakten

Unser Leistungsumfang

Objektplanung Tragwerksplanung Technische Ausrüstung

Kostenberechnung nach DIN 276:

1,2 Mio.€

Ansprechpartner beim Bauherren

Wasserversorgungs-Zweckverband "Maifeld-Eifel" Herr Werkleiter Theo Schmitt ( im Ruhestand ) Nachfolger Herr Wagner und Herr Friedsam

01_Bewehrung der Wasserkammer Bodenplatte
02_Schalung der Wasserkammerwände
03_Wandsegmente Wasserkammer
04_Ansicht der Wasserkammern
05_Wasserkammer
06_Ansicht Schieberkammer
Voriger
Nächster

3D Modell

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von 3dwarehouse.sketchup.com zu laden.

Inhalt laden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden