Neubau der Hängeseilbrücke im Naturschutzgebiet "Hohe Schrecke"

Das Bauwerk & dessen Bedeutung

Die Mitarbeiter der Becker Ingenieure GmbH unterstützten Hans Pfaffen aus Chur bei der Umsetzung der Maßnahme.
Die Brücke mit rd. 180 m Länge wurde innerhalb von 6 Monaten im Zeit und Kostenrahmen errichtet. Bauherr ist der Verein Hohe Schrecke Alter Wald mit Zukunft e.V. Die Brücke erreicht man ausschließlich zu Fuß. Anlaufstelle ist das Gutshaus von Bismarck in Braunsroda.

01_Lage
02_Schnitt
03_Windrahmen
04_Widerlager
Voriger
Nächster

Zahlen & Fakten

Unser Leistungsumfang

Zuarbeit zu Dipl.-Ing.(FH) Hans Pfaffen | Objektplanung LPH 1-8 | Tragwerksplanung LPH 1-6 | Bauwerksprüfung nach DIN 1076

Kostenberechnung nach DIN 276

ca. 1.000.000,- EUR

Ansprechpartner beim Bauherren

Dipl.-Ing. Tschapeller, Landratsamt Kyffhäuser Kreis ; Frau Dittmer, Verein " Hohe Schrecke" Alter Wald mit Zukunft e.V.

01_ Daueranker
02_ Widerlager West Bewehrung
03_ Widerlager Ost nach Betonage
04_ Blick von Ost
05_ Blick von Süden
Voriger
Nächster

3D Modell

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von 3dwarehouse.sketchup.com zu laden.

Inhalt laden

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden